Währungskurs

Die europäische Währungsunion hat mit dem Euro eine starke Währung, die bereits seit der Einführung des Euro zu den weltweit wichtigsten Währungen zählt. Der Währungskurs des europäischen Euro ist allerdings immer abhängig vom Wechselkurs anderer, wichtiger Währungen. Die wichtigste Währung auf dem Weltmarkt ist der US-Dollar und stellt das Maß für die Bewertung anderer Währungen dar. Beim Währungskurs spricht man von einem Währungspaar sobald zwei verschiedene Währungen gehäuft im Zusammenhang auftreten. Das schon seit einigen Jahren aktuelle Währungspaar besteht aus US-Dollar und dem Euro. Weitere wichtige Währungen für die Weltwirtschaft ist der Japanische Yen, das Britische Pfund, die Schweizer Franken, der Kanadische Dollar und der Australische Dollar. US-Dollar und Euro stehen hier an der Spitze, da der weltweite Handel vorwiegend in US-Dollar stattfindet, häufig jedoch auch in Euro. Stärke und Schwäche des US-Dollar werden von daher im Währungskurs immer dem Euro gegenüber gestellt. Der aktuelle Währungskurs ist häufig eine Sache von Sekunden – der Devisenhandel lebt von schnellen Reaktionen, denn bereits eine sehr geringfügige Schwankung im Währungskurs nach oben oder unten kann satte Gewinne oder Verluste einbringen. Für Wirtschaft und Handel ist der aktuelle Währungskurs eine wichtige Grundlage für Import und Export. Bei einem schwachen Dollar profitiert Europa von niedrigen Ölpreisen, die Gewinnspanne bei Exportgeschäften in den Dollar-Raum ist jedoch wesentlich niedriger. Devisenhändler als auch deutsche Unternehmen, die in den Dollarraum exportieren oder Waren aus den USA importieren sind darauf angewiesen, den Währungskurs zu jeder Zeit aktuell vor sich zu haben.

Shopping Tipp: Währungskurs bei Amazon